Der Workshop „Relikte des Kalten Krieges in Deutschland: Auf dem Weg zu einer Erinnerungslandschaft?“ am 27. und 28. Februar konnte um einen interessanten Programmpunkt erweitert werden: Alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen, im Anschluss an das offizielle Programm am Sonntag ab 15 Uhr an einer Führung durch das RADOM auf der Wasserkuppe teilzunehmen. Dieses Relikt des Kalten Krieges ist eine Landmarke der Superlative: Gelegen auf dem höchsten Berg Hessens, der 950 Meter hohen Wasserkuppe in der Rhön, ist sie das jüngste Kulturdenkmal im Bundesland Hessen. Die ehemalige Großraumradaranlage bietet eine herrliche Rundumsicht auf die Rhön – gutes Wetter vorausgesetzt.

Herzlichen Dank an die RADOM Flug gGmbH für das Angebot! Nähere Informationen gibt es auf einer neuen Seite zum Rahmenprogramm des Workshops.